Gibt es eine Möglichkeit, den Austritt von Bohrschlamm und Spülwasser zu minimieren?

ONE-Dyas hat zur Erforschung wo die Trübung und Ablagerung stattfindet eine Rauchfahnenstudie durchgeführt. ONE-Dyas untersucht auch, ob und wie viel Schaden dadurch für Schalentiere, Fische und Fischlarven entsteht. ONE-Dyas möchte den Abfluss von Bohrschlamm und Spülwasser reduzieren. Dies erfolgt durch Anpassung der Reihenfolge des Bohrens in den verschiedenen Sektionen der Bohrlöcher. Dadurch kann der WBM („Water-Base Mud“) länger verwendet werden, was bedeutet, dass weniger benötigt wird und weniger abgelassen werden muss. .Für einige unterirdische Gesteine ist es erforderlich, Bohrschlamm auf Ölbasis („Oil-based Mud“ oder OBM) zu verwenden. Die OBM- und das Spülwasser aus diesen Abschnitten werden  an Land gebracht und dort weiterverarbeitet.